Und noch ein neuer Spielplatz

Geschrieben von MMind am Mittwoch, 29. Mai 2013 in Rockchip

Die letzten Wochen war ich mit einem ganz besonderen neuen Spielzeug beschäftigt — einem Tablet basierend auf dem RK3066-SoC von Rockchip. Grundlage des RK3066 ist eine Dual-Core Cortex-A9 ARM-CPU die mit bis zu 1,6 GHz läuft und durch die üblichen Komponenten (I2C, SPI, etc) ergänzt wird.

Ist-Zustand

Rockchip-Geräte sind anscheinend recht weit verbreitet, da die SoCs recht günstig zu haben sind. Die Kernel-Quellen zu einigen dieser Geräte sind verfügbar, entsprechen aber leider dem Erwartungsbild für Hersteller-Kernel-Quellen — d.h. in keiner Weise mainline-Kernel-tauglich.

Um Rockchip-basierende Geräte hat sich auch eine kleine »Community« gebildet, die aber auch nur an diesen verfügbaren Kernelquellen herumbastelt. Im mainline-Kernel sind Rockchip-SoCs darum ein unbeschriebenes Blatt — genauso wie ich es mag.

Deshalb konnte ich während der letzten Wochen mal versuchen auch im Low-Level-Bereich der SoC-Unterstützung Erfahrungen zu sammeln.

Erste Patchserie

Wie es scheint hatten die Rockchip-Designer keine Lust alle Komponenten neu zu entwickeln, sondern waren für viele von diesen bei Anbietern von standardisierten Komponenten einkaufen. So kommen z.B. mindestens die seriellen Ports, Timer, USB-OTG, MMC- und SPI-Controller aus der Designware-Reihe von Synopsys.

Montag war es dann soweit und ich konnte die erste Patchserie and die entsprechenden Mailinglisten senden. Der größte Posten dabei war der Pinctrl-Treiber, der für die Verwaltung der Pins und GPIOs des Chips verantwortlich ist. Unerwarteterweise gab es keine sehr großen Kritiken, sondern eigentlich nur kleinere Verbesserungsvorschläge.

Es gab aber auch erweiterte Hausaufgaben. Im mainline-Kernel ist es nicht erlaubt, nur an seinen eigenen Sandkasten zu denken, und der Pinctrl-Treiber kam anscheinend genau zu dem Zeitpunkt, an dem eine Verallgemeinerung von oftmals genutzten Funktionen an der Zeit war. D.h. ich habe diese Aufgabe geerbt, um dann meinen Treiber mit diesen Neuerungen platzieren zu können.

Trotz dessen sollte 3.11 mit einem Quentchen Glück noch zu schaffen sein — sonst dann erst 3.12.

0 Kommentare Mehr...

PIXEL - ein neues Spielzeug

Geschrieben von MMind am Sonntag, 12. Mai 2013 in Allgemein

Am Freitag konnte ich ein weiteres Spielzeug in Empfang nehmen — PIXEL.

In der Selbstbeschreibung des Projektes auf Kickstarter ist PIXEL »An interactive LED based display for retro pixel art«. Der 20x20cm Rahmen besteht dabei aus einer Matrix von 32x32 LED-Pixeln, also 1024 in der Summe und einer Mikrokontroller-Platine zum Ansteuern der Pixel. Die Bilddaten selbst werden von einer Anwendung über Bluetooth übermittelt.

Nach einigen Startschwierigkeiten — der erste Bluetooth-Adapter wollte nicht mit meinem Telefon sprechen — funktioniert das ganze jetzt auch

PIXEL

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, was ich damit anstelle.

0 Kommentare Mehr...

Seite 1 von 1, insgesamt 2 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in Outside the Walled Garden:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!