Funktürmchen

Geschrieben von MMind am Mittwoch, 25. Januar 2012 in Asus DR-900

Dass sich die verschiedenen Mitglieder der Reader-Familie die meisten Komponenten teilen, wurde ja bereits oft erwähnt.

Eine Extravaganz, die sich der Asus DR-900 leistet, ist ein abweichender WLAN-Chip. Normalerweise verwenden die Reader alle einen MediaTek MT5921 für den es keine Dokumentation und schon gar keinen Treiber gibt. Im Asus-Reader hingegen steckt ein Marvell MW8686 für den der libertas-Treiber im Kernel zuständig ist.

Das Problem war also nur noch die korrekte Anbindung herzustellen. Im eeeReader ist der Marvell-Chip per SPI angebunden und der HSSPI-Controller ist laut Datenblatt kompatibel zu den Controllern in neueren Samsung SoCs. Unterstützung für die Besonderheiten des DMA-Controllers des S3C2416 fehlte auch noch. Und natürlich war auch noch eine korrekte Initialisierung aller GPIOs und Parameter notwendig.

Also im Prinzip drei Unbekannte, was dazu führt, dass man nie weiß in welchem der 3 Teilbereiche der jeweilige Fehler gerade liegt. Nach vielen Flüchen war es gestern Abend aber soweit — der Libertas-Treiber startete und ich konnte munter nach WLANs in der Umgebung scannen.

Leider sieht es für den Oyo und alle Anderen in der Hinsicht viel düsterer aus. SPI- und DMA-Controller funktionieren zwar jetzt, aber ob es jemals einen Treiber für den MT5921 geben wird steht in den Sternen.


2 Kommentare für diesen Eintrag

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

  • bjoernb
    Moin, ich denke, ich habe etwa nützliches zum Thema MT5921 unter Linux gefunden. Der WiFi-Adapter Mediatek MT5921 wird nämlich als Funktionsblock im Mediatek MT6516 verwendet, einem SoC für Smartphones. Nähere Informationen dazu siehe z.B. http://forum.xda-developers.com/wiki/index.php?title=Chinese_Clones_MTK6516 Hauptanwendungsgebiet des MT6516 sind billige Chinesischen Android-Telefone. Daher lag es nahe, nach dem Quellcode eines Adroid-Kernels für so ein Telefon zu suchen. Leider scheinen die fraglichen chinesischen Hersteller sich eher weniger für die GPL zu interessieren. Auf http://groups.google.com/group/mt6516-linux/browse_thread/thread/2b6896ce22570932# fand sich aber der Hinweis, dass Alcatel ebenfalls ein Telefon auf Basis des MT6516 gebaut hat, das Alcatel One Touch OT-890, und seiner Verpflichtung, den Quellcode zur Verfügung zu stellen, wohl vor kurzem nachgekommen ist. Jedenfalls kann man von http://sourceforge.net/projects/alcatel/files/ eine Datei "OT_890_20120110.tar.xz" herunterladen, die u.A. einen Android-kernel 2.6.29 enthält, nach erstem Anschein mit einem Treiber für den MT5921: Verzeichnis "OT_890/kernel/drivers/net/wireless/mt592x/". (Bei so einer Suche lernt man auch einige bizarr unterhaltsame Tasachen: nicht nur, dass in großem Stil täuschend echte Kopien von HTC- und Samsung-Smartphones hergestellt werden, es gibt auch eine Szene, die Reviews von diesem Zeug auf YouTube postet. Wow.)
  • MMind
    Der veröffentliche Kernelsource geht auf alle Fälle schonmal in die richtige Richtung. Nur leider sind im für uns interessanten Bereich wesentliche Dinge weggelassen worden - vermutlich absichtlich bzw. auf Veranlassung von MediaTek. So ist z.B. das drivers/net/wireless/mt592x/wlan Verzeichnis leer, obwohl dort laut Makefile die wesentlichen Treiberbestandteile liegen sollten. Interessant ist auf alle Fälle die Datei mt592x_reg.h, da dort größere Teile der Register des Chips dokumentiert sind. Aber ich glaube nicht, dass jemand dazu in der Lage ist daraus in einer absehbaren Zeitspanne einen Treiber zu schmieden. Es ist aber auf alle Fälle schön zu sehen, dass überhaupt Bewegung in die Sache kommt. Der Source-Release ist ja auch erst wenige Tage alt, d.h. dort sind auch noch einige Möglichkeiten offen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA 1CAPTCHA 2CAPTCHA 3CAPTCHA 4CAPTCHA 5


Suche

Nach Einträgen suchen in Outside the Walled Garden:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!